Hast Du Dir schon einmal Gedanken darüber gemacht, wofür Du jeden Monat Dein Geld ausgibst? Vielleicht hast Du das sogar schon einmal genauer beobachtet und notiert?

Mit #howiusedmymoney möchten wir Dir zeigen, wie sinnvoll und einfach es ist, Deine Ausgaben genauer unter die Lupe zu nehmen. Dazu gehört auch das Einteilen Deines verfügbaren Budgets.

Wenn Du einmal diese Transparenz hast, kannst Du ganz leicht erkennen, wo es auch unbewusste Kostentreiber gibt. Hier lohnt es sich zu hinterfragen, ob und wie Du sie reduzieren kannst.

Anregungen, wie Du Dein Sparpotential identifizieren und erhöhen kannst, bekommst Du mit den hier für Dich zusammengestellten Infos und unserer Challenge.

Artikel & Informationen

#howiusedmymoney I: Fleißige Sparerinnen,
aber noch keine Investorinnen

Gemeinsam mit Finanzbloggerin und Autorin Margarethe Honisch von Fortunalista, analysiert finanz-heldin Katharina drei verschiedene Budgets von fleißigen Sparerinnen, die aber noch nicht an der Börse investiert sind. Im Video gibt es neben einer Analyse auch Tipps, für den ersten Schritt an die Börse.

Vielleicht lassen sich diese auch auf Dein Budget anwenden.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

#howiusedmymoney III: Finanzen von Müttern

Gemeinsam mit Finanzbloggerin und Autorin Margarethe Honisch von Fortunalista, analysiert finanz-heldin Katharina auch diese Woche verschiedene Budgets. Dieses Mal im Fokus: Budgets von Müttern. Worüber sollte in der Partnerschaft gesprochen werden, wenn die Familienplanung ansteht? Wie kann ich für mich als Mutter, aber auch für mein Kind sparen?

Diese und weitere Fragen stehen im Fokus des aktuellen Videos.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

#howiusedmymoney II: Notgroschen aufbauen

Gemeinsam mit Finanzbloggerin und Autorin Margarethe Honisch von Fortunalista, analysiert finanz-heldin Katharina auch diese Woche verschiedene Budgets. Dieses Mal im Fokus: junge finanz-heldinnen, die zwar sparen, aber noch keinen Notgroschen haben. Im Video geht es daher im Fokus um das Thema Notgroschen. Warum ist er notwendig? Wie hoch sollte er sein und wie spare ich ihn an?

Vielleicht ist das auch ein Thema, das Dich betrifft und Dir helfen unsere Tipps.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

#howiusedmymoney IV: Warum Student*innen investieren sollten

Gemeinsam mit Finanzbloggerin und Autorin Margarethe Honisch von Fortunalista, analysiert finanz-heldin Katharina auch diese Woche verschiedene Budgets. Dieses Mal: Budgets von Student*innen. Wie kann ich anfangen? Warum lohnt es sich im Studium zu beginnen?

Diese und weitere Fragen stehen im Fokus des aktuellen Videos.

„Es gibt viele Stellschrauben, an denen du drehen kannst, um deine Finanzen in den Griff zu bekommen. Egal, ob es die kleinen Ausgaben sind, oder große Veränderungen: Es gibt immer etwas, dass du heute verändern kannst, um auch später gut zu leben. Fang am besten noch heute damit an.“

Margarethe Honisch
Finanzbloggerin „Fortunalista“

…und wofür gibst Du Dein Geld so aus?

Du bist schon voll dabei und hast Deine Budgettöpfe und Ausgaben fest im Griff? Super! Oder stehst Du noch am Anfang und brauchst Anregungen?

Egal, wie weit Du bist: Werde aktiver Part unserer Challenge und erhalte individuelle Anregungen von unseren Expertinnen.

Wie kannst Du teilnehmen?

Fülle diese Vorlagen aus und sende sie uns per Nachricht auf Instagram oder per Mail an finanz-heldinnen@comdirect.de.*

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

*Mit der Zusendung stimmst Du einer anonymen Veröffentlichung zu. Die Angaben dienen als Beispiel, Dein Name und Account werden nicht preisgegeben.

„Kleine Schritte sind besser als keine Schritte.
Ob den ersten oder einen weiteren Schritt  – wir begleiten Dich auf Deinem Weg zur finanz-heldin.“

Katharina Brunsendorf
Mitgründerin Initiative finanz-heldinnen