Glossar: Diversifikation

»Nicht alle Eier in einen Korb legen« lautet eine bekannte Börsenweisheit. Gemeint ist damit, das Risiko eines Anlageportfolios auf viele Schultern zu verteilen, um dadurch die spezifischen Risiken der einzelnen Anlagen zu mildern. Für die optimale Risikostreuung sollten sich in einem Wertpapierdepot neben Aktien auch Wertpapiere, die regelmäßig Zinsen abwerfen, wie Unternehmens- oder Staatsanleihen, befinden. Ebenso Immobilien und Rohstoffe. Darüber hinaus sollte ein Portfolio verschiedene Branchen und Anlageregionen abdecken.

Magazin-Beiträge: Diversifikation