Test: Wie gut kannst Du Risiken einschätzen?

Risiko ist eine abstrakte Größe. Das zeigt sich spätestens dann, wenn wir aufgefordert werden, Gefahren einzuschätzen. Seltene Ereignisse werden beispielsweise gerne überschätzt. So fürchten sich unverhältnismäßig viele Menschen vor Terroranschlägen, obwohl hierzulande in den vergangenen 30 Jahren durchschnittlich nur 0,2 Personen pro Jahr infolge eines Anschlags starben. Autounfälle und sogar Blitzeinschläge führen häufiger zum Tod. Noch schlechter ist der Mensch, wenn es um die Einschätzung von Zahlen geht wie Geschwindigkeiten oder Geldbeträge.