Megatrends II: Investieren in Zukunftsthemen

Künstliche Intelligenz (KI), Robotik, eMobilität – nur drei spannende Zukunftstrends. Welche Themen und welche Branchen derzeit besonders interessant sind und wie Du daraufsetzen kannst.

Die Demografie gilt als „Mutter aller Megatrends“. Kein Wunder. Die Bevölkerungsstruktur weltweit verändert sich. Das bringt für Gesellschaft und Wirtschaft extreme Herausforderungen, aber auch Chancen mit sich. Die Bevölkerung wächst kräftig, vor allem in den Schwellenländern. In den Industrieländern hingegen altern die Menschen extrem. Das verschiebt das wirtschaftliche Machtgefüge. Eine neue Arbeitswelt entsteht, hinzu kommt der Migrationsdruck. Veränderungen, von denen Du auch als Anleger*in profitieren kannst. Vor allem die Gesundheitsbranche ist mit Blick auf die alternde Bevölkerung sehr interessant. An der Frankfurter Börse sind allein 20 börsengehandelte Indexfonds (ETFs) gelistet, die auf diesen Trend setzen. Hinzu kommen unzählige aktiv gemanagte Fonds.

Mit der alternden Bevölkerung schrumpf natürlich auch die Erwerbsbevölkerung. Digitalisierung, künstliche Intelligenz, Automatisierung und Robotik wecken die Hoffnung, den Fachkräftemangel zu lindern, denn neue Technologien können Arbeit produktiver gestalten. Womit wir bei weiteren Megatrends sind: Die Digitalisierung ist nicht mehr aufzuhalten. In Zukunft werden immer mehr Menschen und Maschinen miteinander kommunizieren, arbeiten und leben. Möglich macht das auch der neue Kommunikationsstandard 5G. Diese neue Mobiltechnologie hat das Potenzial, den Einsatz künstlicher Intelligenzin einer Vielzahl von Branchen voranzutreiben. Irgendwann in naher Zukunft werden wir in intelligenten Städten, also „Smart Cities“ leben. Unsere Autos werden autonom fahren. Alles ist mit allem vernetzt.

Und alles kommuniziert miteinander, künstlicher Intelligenz (KI) sei Dank. KI ist ebenfalls ein extrem spannendes Thema für Anleger*innen. Vereinfacht ausgedrückt ist eine KI ein Computerprogramm, das eigenständig entscheiden und handeln kann. Künstliche Intelligenz begegnet uns schon heute in unterschiedlichsten Formen, beispielsweise in der Robotik, die in der automatisierten Fertigung in Fabriken eingesetzt wird. Oder als maschinelles Lernen, wenn ein Algorithmus bestimmte Muster und Gesetzmäßigkeiten in Daten erkennt – Siri und Alexa lassen grüßen. Das Potenzial von KI ist enorm. Der Megatrend erfasst nach und nach alle Branchen. Nach Schätzungen des US-Marktforschungsunternehmens Juniper Research könnten bereits 2022 weltweit rund 50 Milliarden Objekte – von Smartphones und PCs bis hin zu Sensoren in Industrierobotern, Küchengeräten oder Autos – im Internet der Dinge intelligent vernetzt sein. Wenn Du als Anleger*in auf die KI und Digitalisierung setzen willst, musst Du nach Fonds und ETFs suchen mit den Themenschwerpunkten innovative Technologie, Informationstechnologie oder Technologie allgemein. Davon gibt es jede Menge.

Apropos Industrieroboter: Längst werden automatisierte Helfer, die nur einfache Tätigkeiten ausführen können, von neuen Maschinen abgelöst, die sich zu echten Partnern menschlicher Kollegen entwickeln. Diese neue Generation der Roboter wird immer intelligenter, sie optimiert sich selbst und koordiniert Fertigungsprozesse selbstständig. Die „Smart Factory“ kommt ohne menschliche Hilfe aus. Die Produktion verbindet sich mit moderner Informations- und Kommunikationstechnik. Kapitalanlagegesellschaften haben das Thema Robotik und Automatisierung längst erkannt und die passenden Fonds und ETFs im Angebot.

Spannend für Dich als Anleger*in ist auch die Mobilität der Zukunft. Die Automobilbranche steht inmitten eines gigantischen Wandels. Neben dem autonomen Fahren revolutionieren alternative Antriebstechnologien und Carsharing die Branche. Neue Player kommen auf den Markt. Neben den klassischen Automobilherstellern werden Unternehmen um Marktanteile kämpfen, die bisher nicht oder nur am Rande im Automobilsektor tätig waren. Das gilt insbesondere für hochspezialisierte Firmen aus den Bereichen Elektrotechnik, Software und Datenverarbeitung und auch Cyber Security. Man denke nur, so ein autonomes Fahrzeug wird gehackt und von Kriminellen missbraucht.

Cyber Security ist überhaupt ein wahnsinnig spannendes Thema. Cyber-Angriffe auf Unternehmen passieren mittlerweile im Sekundentakt. Die Schäden gehen weltweit in die Hunderte Milliarden, kein Wunder, dass Cyber Security ein Megatrend ist – auch für Investor*innen. Spezielle ETFs bieten etwa iShare und Legal & General an. Natürlich sind die Aktien der IT-Sicherheitsexperten auch anderen Technologie-Indizes und damit ETFs enthalten. Gleiches gilt für Technologiefonds.

Die genannten ETFs und Fonds sind Beispiele, keine Kaufempfehlungen. Schau sie Dir bitte genau an, bevor Du investierst. Wie viele und welche Unternehmen sind drin? Wie hoch sind die einzelnen Aktien gewichtet? Nur auf diese Megatrends zu setzen, wäre aber zu riskant. Denn bei allen Prognosen wissen wir nicht, welche Zukunftsthemen sich wie schnell durchsetzen und welche Branchen und Unternehmen wie stark profitieren.

Das Wichtigste in Kürze:

  • Megatrends sind auf jeden Fall ein spannendes Thema für Anleger*innen mit langem Atem. 
  • Digitalisierung, KI, Robotik und Co. verändern unser Leben – im Job und privat. Megatrends sollten in keinem Depot fehlen, aber auch nicht mehr als eine Beimischung sein.
Jessica Schwarzer

Jessica Schwarzer

Journalistin und Börsenexpertin

Jessica Schwarzer ist Autorin für das finanz-heldinnen Magazin und eine der renommiertesten Finanzjournalistinnen Deutschlands. Ihre Leidenschaft für die Börse hat die gebürtige Düsseldorferin zum Beruf gemacht. Die langjährige Chefkorrespondentin und Börsenexpertin des Handelsblatts (2008 bis 2018) arbeitet heute selbstständig als Journalistin und Moderatorin. Sie hat mehrere Bücher über die Psychologie von Anlegern und Investmentstrategien geschrieben. Die deutsche Aktienkultur ist ihr eine Herzensangelegenheit, für die sie sich auch mit Vorträgen und Seminaren stark macht.
Darüber hinaus schreibt sie eine wöchentliche Kolumne bei onvista.de, einem der meistbesuchten Finanzportale in Deutschland.

Mehr interessante Artikel im Magazin:

finanz-heldinnen Infoline

Auf dem Weg zur finanziellen Unabhängigkeit kommen viele Fragen auf. Dabei ist jede Frage anders und wir möchten jeder Frau auch eine individuelle Antwort geben. Dafür haben wir die finanz-heldinnen Infoline eingerichtet.

Hier könnt Ihr alle Fragen stellen, die Euch rund um das Thema Geldanlage beschäftigen. Einfach, persönlich und von Frau zu Frau.

Ihr erreicht uns montags bis freitags von 9.00 bis 20.00 Uhr unter der Telefonnummer:

+49 (0) 4106 – 708 2549

Wir freuen uns über Euren Anruf!