Versicherungen, über die Du nachdenken solltest

Dein Hab und Gut ist Dir wichtig? Dann solltest Du es versichern. Die Hausratversicherung ist kein „Muss“, verzichten solltest Du darauf aber nicht. Und noch über eine weitere Versicherung solltest Du nachdenken: die gute Rechtsschutz.

Es sind die kleinen Katastrophen in den eigenen vier Wänden, die oft richtig teuer werden können. Der Blitz schlägt ein und technische Geräte wie Fernseher, ISDN-Anlage und Computer trifft es. Oder die Spülmaschine läuft aus und der Laminatboden in der Wohnküche ist hinüber. Das kann teuer werden! Richtig übel ist es, wenn eingebrochen wird. Oft nehmen Diebe nicht nur viel mit, sondern verwüsten auch noch die Wohnung. Gegen all das kannst Du Dich versichern. Die Hausratversicherung kommt für den Schaden auf und reguliert sogar bei ganz alten Geräten zum Wiederbeschaffungswert.

Obwohl solche Schäden gar nicht so selten sind – jeder kennt wohl jemandem, dem das ein oder andere schon passiert ist –, verzichten viele auf eine Hausratversicherung. Auch Experten zählen sie nur zu den „Kann“-Versicherungen. Viele Menschen halten diese Versicherung sogar für überflüssig. Aber wehe, wenn es dann doch zum Schadensfall kommt. Es lohnt sich, über eine solche Police nachzudenken – vor allem, wenn Du größere Werte angehäuft hast.

Gutes Recht ist teuer

Das gleiche gilt für die Rechtschutzversicherung. Auch sie ist optional. Gutes Recht ist aber oft teuer. Wenn Du Dein Recht durchsetzen möchtest, brauchst Du fast immer einen juristischen Beistand. Ob Du aber eine solche Police brauchst, kommt auch ein bisschen auf Deine Lebensumstände an. Bist Du beispielsweise Gewerkschaftsmitglied, dann bist Du gegen Verfahren im Arbeitsrechts versichert. Aber wenn nicht? Dann kann es teuer werden. Unsere Karrieren sind nicht mehr so stringent wie früher. Den einen Job für das ganze Leben gibt es nicht mehr. Jobwechsel sind nicht selten mit einigem Ärger verbunden. Es schont die Nerven ungemein, Verhandlungen über eine Trennung vom Arbeitgeber einem Anwalt zu überlassen. Und am Ende kommt auch mehr raus. Wer das schon mal erlebt hat, möchte seine Rechtsschutzversicherung nicht missen. Auch Ärger mit dem Vermieter landet oft vor Gericht. Bist Du Mitglied im Mieterverein, dann bist Du bereits günstig gegen Streit mit ihrem Vermieter versichert. Und wenn nicht? Auch das ist mitunter ein teures Vergnügen.

Wie bei allen Versicherung gilt: Lass Dich unbedingt von einem Experten beraten, schließe die Policen nicht übereilt im Internet ab. Der Teufel steckt nämlich wie so oft im Detail, in diesem Fall im Kleingedruckten. Verbraucherschützer oder unabhängige Berater helfen Dir.

Das Wichtigste in Kürze

  • Hausratversicherung
    Die Hausratversicherung versichert Dein Hab und Gut. Es sind aber nur die im Versicherungsschein aufgeführten Gefahren versichert. In der Regel sind das Brand, Blitzschlag, Explosion, Leitungswasser, Sturm und Hagel sowie Einbruchdiebstahl, Raub und Vandalismus.
  • Rechtschutzversicherung
    Im Fall juristischer Streitigkeiten übernimmt die Rechtsschutzversicherung Anwaltskosten und sonstige Gerichtskosten. Nur jeder zweite Haushalt hat eine solche Police. Den Rechtsschutz vereinbarst Du individuell nach dem Baukastenprinzip für verschiedene Lebensbereiche: beispielsweise Privatrechtsschutz, Berufs- und Arbeitsrechtsschutz oder Rechtsschutz für Mieter.

Hier geht es weiter zu den Must Have Versicherungen, die Du Dir unbedingt genauer anschauen solltest.

Annette Siragusano

Annette Siragusano

Leiterin Unternehmenskommunikation bei comdirect & Vorstand Stiftung Rechnen

Annette Siragusano leitet die Unternehmenskommunikation der comdirect bank AG. Als Digital Mind liebt sie Innovationen, Zukunftsthemen und spannende Formate wie zum Beispiel das Finanzbarcamp. Zuvor war sie unter anderem Leiterin Marketing sowie Leiterin Interne und Pressekommunikation der PlanetHome AG, einem Unternehmen der Unicredit Gruppe. Als Mutter ist ihr das Thema frühe Finanzbildung besonders wichtig. Mit ihren Kolleginnen hat sie die finanz-heldinnen gegründet, da sie der Überzeugung ist, dass Geldanlage kein Hexenwerk ist und es wichtig ist in Sachen Finanzen den „inneren Schweinehund“ zu überwinden. Und das eher heute als morgen.


Mehr interessante Artikel im Magazin:

finanz-heldinnen Infoline

Auf dem Weg zur finanziellen Unabhängigkeit kommen viele Fragen auf. Dabei ist jede Frage anders und wir möchten jeder Frau auch eine individuelle Antwort geben. Dafür haben wir die finanz-heldinnen Infoline eingerichtet.

Hier könnt Ihr alle Fragen stellen, die Euch rund um das Thema Geldanlage beschäftigen. Einfach, persönlich und von Frau zu Frau.

Ihr erreicht uns montags bis freitags von 9.00 bis 20.00 Uhr unter der Telefonnummer:

+49 (0) 4106 – 708 2549

Wir freuen uns über Euren Anruf!