Die Podcast-Highlights im September

Jede Woche Freitag erscheint eine neue Folge des finanz-heldinnen Podcasts Schwungmasse. Stella ist aktuell Praktikantin bei der Initiative und hat genauer hingehört. Im Kurzinterview teilt sie ihre Erkenntnisse.

Bachelorzeugnis in der Hand und ab in die Arbeitswelt! Und schwupp bin ich bei den finanz-heldinnen gelandet. Finanzen? Das hätte ich vor einem Jahr noch lachend abgewunken. Schließlich war mein Motto im Umgang mit Geld immer: Einnahmen sind gleich Ausgaben. Diese Einstellung hält natürlich langfristig nichts Gutes bereit und so lerne ich als blutige Anfängerin jeden Tag mehr über die finanzielle Vorsorge. Obwohl ich früher Finanzen eher langweilig fand, finde ich die Thematik jetzt umso spannender. Hattest Du auch immer etwas Berührungsängste, was Deine eigenen Finanzen angeht? Dann bist Du bei diesem Format genau richtig. Monatlich gebe ich Dir eine kleine Review aus meinen besten Learnings und liebsten Facts des Podcast-Monats. Damit können wir den Weg zur finanziellen Weiterbildung gemeinsam gehen. Heute gibt es meine Podcast-Highlights von September 2021.

  • 1. Was war mein größtes Learning im September? 

Ich habe mich lange vor dem Thema Kryptowährung und Blockchain gedrückt. Kam es in einer Gesprächsrunde auf, habe ich meist nur halb hingehört. In Folge #135 erklärt Jessica Schwarzer aber wunderbar, was das alles denn überhaupt ist. So kam für mich endlich mehr Licht ins Dunkel und ich habe ein gewisses Interesse fürs Thema entwickelt. Was mich besonders fasziniert: Allein ein einzelner Tweet von Elon Musk kann die Aktienkurse auf bestimmte Kryptowährungen in kürzester Zeit extrem in die Höhe oder Tiefe treiben. Warum das so sein kann, erfährst Du in der Folge! 

  • 2. Was war für mich ein cooler Side-Fact / Fun-fact? 

In Folge #136 erklärt Astrid Zehbe alles über Indizes und erklärte finanz-heldin Katharina, dass grundsätzlich jede:r einen Index zusammenstellen und diesen auf den Markt bringen kann. Also auch Du und ich. Wie bitte? Ganz richtig gelesen, das müssen keine großen Firmen oder Großanleger:innen sein, allerdings ist es für diese natürlich viel einfacher, einen Index zu erstellen. 

  • 3. Was hat mich überrascht? 

In Folge #137 erzählt Katinka von bookbeaches, dass Sie sich höchstens einmal im Monat über die aktuellen Kursentwicklungen in ihrem eigenen Depot informiert. Da sie auch zu Finanzbüchern bloggt, hätte ich erwartet, dass sie sich mindestens wöchentlich damit beschäftigt.  In der Folge habe ich mitunter gelernt, dass bei langfristigen Anlagestrategien die aktuellen Kurse einen nur verrückt machen können. Zudem gibt Katinka hilfreiche Buch-Tipps zum Thema Finanzen und persönliche Weiterentwicklung.

  • 4. Was werde ich aufgrund des Podcast-Septembers persönlich ändern? 

Ich werde mich definitiv mehr über Indizes informieren und die verschiedenen Angebote zu ETFs unter die Lupe nehmen. Zudem will ich wissen, was für Unternehmen denn zum Beispiel im MSCI World Emerging Markets überhaupt vertreten sind. Dazu hat mich Folge #138 persönlich angeregt, in der finanz-heldin Swetlana und ihr Kollege Marcus Tipps und Tricks im Bereich Wertpapiere preisgeben. 

  • 5. Welchen Finanz-Hack konnte ich für mich erschließen? 

Ich sollte mich dringend um ein Haushaltsbuch kümmern. Ich habe oft das Gefühl gehabt, gar keine Kontrolle über meine Finanzen zu haben. Und dann kam der Überraschungsmoment Ende des Monats, wie viel Geld noch auf dem Konto übrig ist. Natürlich eine Überraschung, wenn man davor zwei Wochen lang den eigenen Kontostand ignoriert und mit Augen zu Bargeld am Automaten abhebt. Einnahmen und Ausgaben aufschreiben bzw. im Überblick behalten, soll die Kontrolle über die eigenen Finanzen zurückgeben.  Und mal ehrlich, ab Mitte des Monats nicht mehr den Kontostand zu prüfen, aus Angst vor der Zahl – schön ist das nicht!

Portrait Stella Delfs

Über Stella

Stella hat gerade frisch ihr Bachelor-Studium der Kommunikationswissenschaft abgeschlossen und ist seit September 2021 als Praktikantin in unser Team gekommen. Stella begeistert sich für alles, was Medien & Massenkommunikation angeht und unterstützt uns vor allem in der Content-Produktion für unsere Social Media Kanäle.

Neben dem Studium hat sie schon beim Radio, in einer PR-Agentur und in der politischen Kommunikation gearbeitet. In der Freizeit trifft man sie meist beim Rudern auf der Alster oder beim Spazieren, selten ohne Kaffee in der Hand.

Mehr interessante Artikel im Magazin: