Umgang mit Geld

So verbesserst Du Deinen Umgang mit Geld

Fast jeder kennt es aus dem Bekanntenkreis: Da gibt es diesen einen Freund oder diese eine Freundin, der oder die einfach immer chronisch pleite ist. Natascha Wegelin vom Finanzblog Madame Moneypenny gibt in diesem Gastbeitrag sechs Tipps, um den eigenen Umgang mit Geld zu verbessern.

Fast jeder kennt es aus dem Bekanntenkreis: Da gibt es diesen einen Freund oder diese eine Freundin, der oder die einfach immer chronisch pleite ist. Warum manche Leute ihre eigenen Finanzen nicht in den Griff kriegen, lässt sich eigentlich ganz einfach beantworten: Sie können schlichtweg nicht mit Geld umgehen. Aber sich dafür mit einer Charakterschwäche rauszureden, nein, das zählt nicht. Den richtigen Umgang mit Geld kann jeder lernen. Wirklich jeder. Auch Du. Dafür musst Du nur die folgenden sechs Tipps umsetzen.


1. Trage immer 500 Euro mit Dir herum

Auch wenn die Vorstellung vielleicht erst einmal ungewohnt und irgendwie stressig klingt – schließlich könnte man das Geld ja unterwegs verlieren oder beklaut werden. Aber genau diese Angst soll mit einem stets prall gefüllten Portemonnaie abtrainiert werden. Man sollte sich absolut wohlfühlen mit seinem Geld in der Tasche, so wie mit einem Kumpel zum Beispiel. Das Thema Geld muss im Kopf positive Gefühle auslösen. Nur so kommt es auch zu einem.


2. Lege Dir einen Geldmagneten zu

Um an viel Geld zu kommen, braucht man Geld. Denn das zieht wie ein Magnet noch mehr Geld an. In der Praxis heißt das: Der Geldmagnet muss her, zum Beispiel in Form eines Tagesgeldkontos, auf dem man monatlich einen Teil seiner Einnahmen parkt. Und ganz wichtig dabei: Nicht anfassen und die Geldvermehrung in Ruhe ihre Arbeit machen lassen!


3. Schreib’ alles in ein Haushaltsbuch

Es ist die denkbar simpelste Methode herauszufinden, wofür wirklich monatlich das ganze Geld draufgeht – und am Ende hat man es Schwarz auf Weiß: In einem Haushaltsbuch listet man seine kompletten Ausgaben auf – Essen, Klamotten, Versicherungen und auch das verfeierte Geld vom Wochenende.


4. Spende!

Bei all den Möglichkeiten und Strategien, wie man sein Geld vermehren kann, sollte man eine Sache nicht vergessen: Nämlich nicht immer zu nehmen, nehmen, nehmen, sondern zwischendurch auch bewusst etwas an die Welt zurückzugeben, beispielsweise indem man zehn Prozent seiner Einnahmen sinnvoll spendet. Wer Geld hat, muss auch die Verantwortung dafür übernehmen. Dem Karma schadet’s aber sicher auch nicht.


5. Zieh Dein Sparprogramm durch

Ohne Sparen wird es schlichtweg nix seine Finanzen in den Griff zu kriegen. Je eiserner, desto effektiver. Börsenurgestein Warren Buffett hat die Sache mit einer einfachen Regel auf den Punkt gebracht: „Spare nicht, was vom Ausgeben übrig bleibt, sondern gebe aus, was vom Sparen übrig bleibt.“ Und der Mann muss es wissen, schließlich gehört er zu den reichsten Menschen der Welt. Der persönliche Sparbetrag muss also fix und unantastbar sein. Wer sein Haushaltsbuch vorbildlich führt, der kann daraus einfach ablesen, welcher monatliche Betrag machbar ist. Mit zehn Prozent der Einkünfte ist schon mal ein guter Anfang gemacht.


6. Ran an die Börse!

Die Börse ist gar nicht so schlimm, wie einige Leute vielleicht immer sagen. Tatsächlich ist sie der beste Ort, wo man sein erspartes Geld derzeit sinnvoll anlegen kann. Auf Deinem Konto schmilzt es nämlich durch die Inflation langsam aber sicher weg. Deswegen: Lese Dich intensiv ins Thema Börse, Aktien und ETFs ein und werde anschließend selbst Investor!

Natascha Wegelin

Natascha Wegelin

Blog Madame Moneypenny

Natascha möchte mit ihrem Blog Madame Moneypenny Frauen auf ihrem Weg in die finanzielle Unabhängigkeit begleiten. Sie inspiriert Frauen dazu, sich vor Abhängigkeit zu schützen und sich aus ihrer Unwissenheit zu befreien. Mit ihrem Angebot unterstützt sie Frauen auf ihrem Weg in die finanzielle Freiheit. Auf dem Blog findet jede(r) Starthilfe, die/der sich auf eine Reise in die finanzielle Unabhängigkeit begeben möchte.

Mehr interessante Artikel im Magazin:

finanz-heldinnen Infoline

Auf dem Weg zur finanziellen Unabhängigkeit kommen viele Fragen auf. Dabei ist jede Frage anders und wir möchten jeder Frau auch eine individuelle Antwort geben. Dafür haben wir die finanz-heldinnen Infoline eingerichtet.

Hier könnt Ihr alle Fragen stellen, die Euch rund um das Thema Geldanlage beschäftigen. Einfach, persönlich und von Frau zu Frau.

Ihr erreicht uns montags bis freitags von 9.00 bis 20.00 Uhr unter der Telefonnummer:

04106 – 708 2549

Wir freuen uns über Euren Anruf!