Sparen mit Vertragswechsel

Strom, Internet und Mobilfunk – jeder Mensch hat zahlreiche Verträge laufen. Einige davon möglicherweise schon seit Jahren. Doch das kann tückisch sein, denn Neuverträge sind in der Regel günstiger und bieten mehr für das gleiche Geld. Es lohnt sich also, die laufenden Verträge regelmäßig zu prüfen und ggf. nach neuen Ausschau zu halten.

Im Laufe des Lebens schließt jede*r von uns eine Reihe von Verträgen ab: Versicherungen, Internet, Strom, Heizung und viele weitere. Das Problem: Die Anbieter verbessern regelmäßig ihre Preise und Leistungen, um Neukunden zu gewinnen. Davon haben Bestandskunden aber in der Regel wenig. Das heißt, Neukunden können von besseren Konditionen profitieren, wohingegen Bestandskunden in die Röhre schauen. Du solltest Deine laufenden Verträge also regelmäßig überprüfen, um nicht nur von besseren Leistungen zu profitieren, sondern auch um Deine Kosten im Blick zu halten. Denn auch hier bietet ein Vertragswechsel Chancen, um Geld einzusparen.

Sparpotentiale ausfindig machen

Laut dem Wechselportal Wechselpilot beziehen 70% der Deutschen Strom und Gas über viele Jahre vom gleichen Anbieter. Dadurch nehmen sie höhere Kosten in Kauf, die sie mit neuen Verträgen nicht hätten. Dabei kann ein Wechsel auf einfache Weise Geld sparen, schreibt das Verbraucherportal Finanztip. Auch beim Bankkonto kannst Du sparen. Viele Banken erheben mittlerweile Kontoführungsgebühren. Hier hilft ein Check, ob Du alle damit verbundenen Leistungen nutzt oder ob auch eine kostenlose Variante Deine Ansprüche erfüllt.

Du merkst, da kommt schon einiges zusammen. Und das waren bis jetzt nur zwei Beispiele, wie Du durch einen Vertragswechsel sparen kannst. Deine Verträge für Internet, Telefon und auch Versicherungen sollten auch regelmäßig auf den Prüfstand.

So viel Geld kann eine vierköpfige Familie im Jahr allein durch Vertragswechsel sparen.

Keine Angst vor komplizierten Wechsel: Vergleichs- und Wechselportale nutzen

Viele Menschen scheuen das Thema Vertragswechsel, weil es kompliziert ist und die Kündigungsbedingungen nicht klar sind. Glücklicherweise verschafft auch beim Thema Vertragswechsel das Internet endlich Abhilfe: Mit Hilfe von Vergleichsportalen kannst Du ganz einfach Tarife vergleichen, z.B. für Internet, Telefon oder Kfz-Versicherung.

Noch einfacher und komfortabler für Dich sind Wechselservices. Das sind Dienstleister, die den regelmäßigen Vertragswechsel ganz einfach für Dich übernehmen, damit Du immer den günstigsten Vertrag hast. Wechselpilot zum Beispiel checkt die Preise und stößt jedes Jahr automatisch den Wechsel-Prozess für Dich an. Der Vorteil daran: Anders als einige Vergleichsportale, die Provisionen kassieren, um Angebote bestimmter Anbieter populär zu platzieren, arbeitet Wechselpilot unabhängig. Dafür behält Wechselpilot 20% der erzielten Einsparungen ein. So kannst sicher sein, dass sie immer das Beste für Dich aussuchen.

Einfach anfangen

Wie Du siehst, gibt es zahlreiche Möglichkeiten, um Geld dadurch einzusparen, Verträge nicht einfach laufen zu lassen. Prüfe Deine Verträge also regelmäßig, beispielsweise immer am gleichen Tag im Jahr. So bekommst Du eine Routine. Oder lasse sie von unabhängigen Dienstleistern wie Wechselpilot überprüfen. So oder so: Hab keine Angst vor komplizierten Wechseln, meistens ist es einfacher als Du denkst und lohnt sich auch!

Im Gespräch mit Wechselpilot spricht finanz-heldin Katharina über die Wichtigkeit vom Anfangen, wenn es um das Thema Finanzen geht. Das Interview findest Du auf der Seite von Wechselpilot.

Darüber hinaus zeigt Wechselpilot in einem weiteren Beitrag, wie viel Geld sich mit dem Vertragswechsel sparen lässt und präsentiert Tipps von weiteren Finanzexpertinnen.

Hinweis: Dieser Beitrag ist im Rahmen einer bezahlten Kooperation mit Wechselpilot.com entstanden.

Mehr interessante Artikel im Magazin: