Wie starte ich einen Finanzblog

Wie starte ich einen Finanzblog

Natascha Wegelin ist erfolgreiche Bloggerin. Mit ihrem Finanzblog „Madame Moneypenny“ hilft sie Frauen sich mit dem Thema Finanzen zu befassen. Im folgenden Interview berichtet sie über ihre Anfänge und gibt Tipps zum Start eines eigenen Blogs.

Natascha, Du hast den Blog „Madame Moneypenny“ gegründet und schreibst dort über Finanzen. Warum gerade dieses Thema?

Ich habe mir damals gar nicht so viel dabei gedacht. Ich habe nicht beschlossen, einen Blog zu starten und mir dann ein Thema überlegt. Es war genau andersrum: Ich hatte ein Problem, zu dem es (für mich damals) keine Lösung gab. Also habe ich mir selbst eine Lösung geschaffen.

Welches Problem war das?

Ich hatte keine Ahnung von Finanzen, hatte das Gefühl über den Tisch gezogen zu werden und fand keine Informationsangebote, die speziell mich als Frau angesprochen haben. Da habe ich angefangen, mir das Wissen aus Büchern anzueignen und aufzuschreiben. Erst dann kam mir der Gedanke: „Hey, wenn ich das schon mache, kann ich mein Wissen auch teilen. Vielleicht nützt es ja jemandem da draußen etwas.“ Das war der Beginn von Madame Moneypenny.

Was sind die ersten Schritte, wenn man einen Finanz-Blog starten möchte?

Zuerst mal braucht man natürlich etwas, worüber man schreiben kann. Sprich, einen gewissen Wissensstock. Dann kommt der ganze Technikkram. Da kann ich WordPress empfehlen. Mittlerweile ist es recht einfach den technischen Part aufzusetzen. Natürlich braucht man ebenfalls eine Internetadresse, unter der der Blog aufgerufen werden kann. Die bekommt man schon für ein paar Cents pro Monat bei einem Hoster. Und dann ist Durchhaltevermögen gefragt. Ein Blog lebt von immer neuen Inhalten.

Hast Du nicht Angst, dass Dir die Themen ausgehen? Woher bekommst Du Deine Inspiration?

Am Anfang hatte ich tatsächlich Bedenken, dass ich irgendwann nicht mehr weiß, worüber ich schreiben soll. Aber zu dieser Situation kam es bis jetzt nie. Ich erlebe ja ständig neue Sachen, probiere neue Dinge aus. Außerdem lese ich sehr viele Bücher und die Fragen und Diskussionen in meiner Community liefern sehr viel Inspiration.

Wie bekommst Du Besucher*innen auf Deine Seite?

Viele kommen direkt über Google, aber natürlich auch durch meinen Newsletter und Social Media. Einen guten, gepflegten Newsletter-Verteiler aufzubauen, halte ich für sehr wichtig. Daran sollte man von Anfang an denken.

Was waren die größten Fallstricke bis jetzt?

So viele gab es bis jetzt glücklicherweise nicht. Aber, wenn es mal ein Problem gab, war es immer etwas Technisches. Einmal wurde mein Blog gehackt und es wurden in meinem Namen Werbetexte veröffentlicht. Mal rauscht die Datenbank ab, weil ein Plugin querschießt, oder ich kann mich plötzlich nicht mehr einloggen. Alles schon gehabt, aber halb so schlimm. Ich habe mittlerweile eine Expertin für solche Fälle.

Welchen Tipp hast Du für unsere Leser*innen, die mit dem Gedanken spielen, einen Finanz-Blog zu starten?

Wichtig ist einfach, dass man einen Mehrwert kreiert. Warum sollte jemand meine Texte lesen? Was mache ich anders oder besser als andere? Wenn man seine Nische gefunden hat, steht einem nichts mehr im Weg. Dann muss man sich nur noch trauen. Was ist das Schlimmste, das passieren kann? Dass es niemand liest. Dann macht man halt was anderes. Aber es kann auch passieren, wie bei mir, dass es sehr gut läuft und man richtig Spaß daran hat und andere Menschen inspirieren kann. Einen Versuch ist es wert!

Natascha Wegelin

Natascha Wegelin

Blog Madame Moneypenny

Natascha möchte mit ihrem Blog Madame Moneypenny Frauen auf ihrem Weg in die finanzielle Unabhängigkeit begleiten. Sie inspiriert Frauen dazu, sich vor Abhängigkeit zu schützen und sich aus ihrer Unwissenheit zu befreien. Mit ihrem Angebot unterstützt sie Frauen auf ihrem Weg in die finanzielle Freiheit. Auf dem Blog findet jede(r) Starthilfe, die/der sich auf eine Reise in die finanzielle Unabhängigkeit begeben möchte.

Mehr interessante Artikel im Magazin:

finanz-heldinnen Infoline

Auf dem Weg zur finanziellen Unabhängigkeit kommen viele Fragen auf. Dabei ist jede Frage anders und wir möchten jeder Frau auch eine individuelle Antwort geben. Dafür haben wir die finanz-heldinnen Infoline eingerichtet.

Hier könnt Ihr alle Fragen stellen, die Euch rund um das Thema Geldanlage beschäftigen. Einfach, persönlich und von Frau zu Frau.

Ihr erreicht uns montags bis freitags von 9.00 bis 20.00 Uhr unter der Telefonnummer:

04106 – 708 2549

Wir freuen uns über Euren Anruf!